Badumbau



Sie sollten spätestens dann an eine Renovierung denken, wenn die Armaturen nicht mehr richtig schließen, die Sanitärkeramik verkratzt ist und stumpf aussieht oder Rohre und Leitungen nicht mehr ihren Dienst tun. In vielen Häusern sind die sanitären Anlagen nicht nur unschön und in die Jahre gekommen, sie sind häufig auch ungünstig installiert und entsprechen schon lange nicht mehr der neuesten Technik der Badgestaltung.

Sehen Ihre Rohrleitungen auch so aus?

Bild: Rohrleitungen

Es ist nicht immer sofort eine Totalrenovierung notwendig, häufig reicht der Austausch einzelner Elemente. Wichtig dabei ist aber eine detaillierte Planung, am besten unter Verwendung eines exakten Grundrisses. Nur so können Fenster, Türen, Elektroanschlüsse und Wasserleitungen und deren Renovierung optimal in die Gestaltung miteinbezogen werden. Dies ist eine Sache, die Sie unbedingt einem Fachmann überlassen sollten. Keinesfalls müssen sich Renovierungsarbeiten, wie häufig befürchtet, über Wochen hinziehen.

Zum Beispiel sind Wannenkomplettsysteme mit Dämmung und Schürzen innerhalb weniger Stunden installiert. Bei Leitungssystemen und Armaturen ist besondere Aufmerksamkeit geboten. Tropfende Wasserhähne oder beschädigte Leitungen sind nicht nur unschön und störend, sie erhöhen auch den Wasserverbrauch immens. Bleirohre, wie früher verwendet, gelten gar als gesundheitsschädlich.

Zieht man diese Erwägungen in Betracht, zeigt sich, dass ein Badumbau/eine Teilrenovierung sich langfristig gesehen auf jeden Fall lohnt - gerade im Hinblick auf den Kostenaspekt. Neue Installationssysteme, hochmoderne Produkte und die Inanspruchnahme unseres Know-Hows ermöglichen eine schnelle und unkomplizierte Verjüngungskur Ihres Bades, an der Sie über Jahre hinweg Freude haben werden.